Erneute Platzierung für Gregor Menzel – Platz 6 in Durchhausen beim Interstuhl Kriterium

Am Sonntag stand bereits die nächste Etappe des Interstuhl Doppel-Rennwochenende auf dem Programm: Es ging nach Durchhausen zum Kriterium über 80km.

Ob es am Wetter lag, oder doch nur an anderweitigen Verpflichtungen, ist nicht bekannt …. aber wer am vergangenen Sonntag die Regeneration oder Training vorgezogen hat, wird sicher nichts vermisst haben. 

4 Fahrer trauten sich dann doch (oder konnten die Wetterseiten nicht deuten..) : Jonas Wagner und Sven Müller kämpften sich zitternd und schlotternd durch Kälte und Regen im kleinen Finale und beendeten das Rennen auf den Plätzen 19 und 22. O-Ton Wagner: Mir war noch nie so kalt!

Im grossen Finale standen Gregor Menzel und Sascha Bülow am Start. Nachdem die Strecke gerade am abtrocknen war, setzte ab Runde 20 wieder starker Regen in. Auch hier setzte die Kälte den Fahrern zu: Es kamen nur 15 Fahrer ins Ziel, wobei starke Fahrer wie der Vortagessieger oder der Gesamtleader abgehängt wurde. Zweifellos die Geschichte das Tages lieferte ein Fahrer, der als Punkteträger, in Führung liegend in einer 2er Spitzengruppe vor Kälte freiwillig das Rennen verliess.

Bülow kämpft nach Rückstand und wenig Rennen noch um seine Form und musste das Rennen nach der Hälfte verlassen. Gregor Menzel beendete das Rennen auf einem starken 6. Platz und sicherte sich seine 2. Platzierung an diesem Wochenende. Der Aufstieg rückt immer näher. Gratulation.

Continue reading...

Podium und Platzierung für das Team im großen Finale!

Bei der dritten Etappe des Interstuhl Cup in Wilflingen war der bergige Kurs 23 mal zu bewältigen. Am Start des großen Finale waren Daniel Graf, Gregor Menzel und Dominik Vollmer. Die ersten 13 Runden waren von vielen Attacken geprägt, von der aber keine erfolgreich war. Zehn Runden vor Schluss war es dann Raphael Bertschinger (RSC Donaueschingen), der eine fünf Mann starke Ausreißergruppe initiierte, in der neben Dominik Hetzer (RV Pfeil Magstadt), Marco Heller (RSV Talfing), Stefan Huggenberger (RV Lauingen) auch Daniel Graf vertreten war. Die Gruppe harmonierte sehr gut und konnte sich vom Feld absetzen. Zwei Runden vor Schluss entschied Dominik Hetzer (RV Pfeil Magstadt) mit einer starken Attacke den Tagessieg für sich. In der letzten Runde war es dann Daniel Graf, der zuerst am Berg angriff, nur Raphel Bertschinger (RSC Donaueschingen) konnte diese Attacke noch parieren, was für Daniel den dritten Platz des Tages bedeutete.
Gregor Menzel schaffte es in dem Feldsprint sich mit dem zehnten Rang eine Platzierung zu sichern.

Continue reading...

Zwei Platzierung für das FKU-Racing-Team beim großen Finale des Interstuhl-Cup in Fluorn.

Bei der zweiten Etappe des Interstuhl-Cup in Fluorn galt es die sehr bergige Runde 50 mal zu absolvieren, jede zehnte Runde war eine Wertungsrunde. Bei der ersten Wertung wurde Daniel Graf von Gregor Menzel perfekt in Position gebracht, Daniel forcierte den Sprint leider zu früh, konnte sich aber immerhin noch einen Punkt sichern. Aus dieser Wertung heraus lößte sich eine drei Mann starke Gruppe um Raphael Bertschinger (RSC Donaueschingen). Dieser Gruppe gelang es die weiteren zwei Wertungen vor dem Feld zu bleiben. Vor allem durch größte Anstrengungen von Gregor, Philip Fischer und Daniel konnte diese Gruppe dann direkt nach der dritten Wertung gestellt werden. In der vorletzten Wertung positionierte Gregor Daniel erneut perfekt für den Sprint bei welchem Daniel um eine Radlänge zweiter wurde und sich so weitere drei Punkte und den gesamten sechsten Platz sicher konnte. Fünf Runden vor Schluss gelang es Gregor bei einer Einzelatacke von Seven Herfert (RSV Öschelbronn) mitzugehen. Dieser Angriff konnte von dem Feld nicht mehr gestellt werden sodass Gregor in der finalen Wertung zweiter wurde, und ihm den fünften Rang im Tagesergebnis einbrachte.

Continue reading...

Am kommenden Wochenende stehen die meisten Fahrer bei der zweiten Etappe des Interstuhl Cup am Start. Auf dem schweren Rundkurs in Fluorn werden wir sehen wie es um die Form steht. Allen Startern viel Erfolg.

Das Aufgebot:

Der Interstuhl Cup von Baden Württemberg

Die attraktive Amateur-Radrennsportserie um den Interstuhl-Cup mit Solvis-Spurtwertung umfasst insgesamt 15 Rennetappen in der Region zwischen Triberg, Tuttlingen, Sigmaringen, Reutlingen, Albstadt und Balingen um das rote Interstuhl-Spitzenreitertrikot, das rote Solvis-Sprinttrikot und die Siegertrikots. Die sportliche Wertigkeit der Rennserie hat den Rang einer Verbandsliga-Süd und sieht bei den einzelnen Etappen jeweils über 200 Aktive am Start. Zur gezielten Förderung des Nachwuchses sind bei jeder Etappe noch Schüler- und Jugendrennen integriert.

Teilnahmeberechtigt sind alle lizenzierten Radsportler/innen, die den Klassen U 13; U 15; Jugend; Junioren; U 23; Elite oder Senioren 1-4 angehören. In den einzelnen Rennen starten:

F-J-S-Rennen:
Jugend / Juniorinnen / Frauen / Senioren 3/4. Gemeinsamer Start und gemeinsame Tages-Wertung. Getrennte Jahreswertung. Renndistanz ca. 40 km; Rennzeit ca. 60 min (außer beim Bergrennen). Meldeliste geschlossen.

Kleines Finale:
Junioren, C-Klasse, Senioren 2/3. Gemeinsamer Start und gemeinsame Tages-Wertung. Getrennte Jahreswertung. Renndistanz ca. 60 km; Rennzeit ca. 90 min (außer beim Bergrennen). Meldeliste geschlossen.

Großes Finale:
Junioren (Leistungsklasse), ABC-Klasse, Senioren 2/3 (Leistungsklasse). Gemeinsamer Start und gemeinsame Tages-Wertung. Getrennte Jahreswertung. Renndistanz ca. 80 km; Rennzeit ca. 120 min (außer beim Bergrennen). Meldeliste geschlossen.

Continue reading...

Christian Brauchle, Daniel Graf und Gregor Menzel starteten am Sonntag zum 42. Backnganger Rundstreckenrennen bei dem 28 Runden zu bewältigen waren. Nach einem sehr ruhigen Start gelang es Daniel sich in einer vier Mann starken Spitzengruppe zu positionieren, die jedoch nach einigen Runden wieder eingeholt wurde. 17 Runden vor Schluss attackierte Michael Vogel (Persis Racing Team). Daniel folgte der Attacke erneut und konnte sich mit Michael sehr schnell vom Feld absetzen. Die zwei Ausreißer harmonierten sehr gut, sodass der Abstand zum Feld in der letzten Runde auf 3 Minuten angewachsen war. Gregor Menzel und Christian Brauchle hielten das Feld zusammen und kontrollierten stets das Tempo. In der finalen Runde setzte Daniel dann alles auf eine Karte und setzte am Anstieg die entscheidende Attacke, welche ihm genug Vorsprung verschaffte um die Zieleinfahrt zu genießen. Der Sieg verholf Daniel zum Aufstieg in die B-Klasse, welcher nun drei Fahrer des FKU-Racing-Team angehören.

Markus Tröndle schaffte es derweil in Tiengen zur  auf einen starken 8. Rang, ein erfolgreiches Wochenende für das Team.

Continue reading...

Wie in den letzten Jahren, machte sich ein Teil des FKU Racing Team Ende Februar auf ins Trainingslager nach S`Arenal auf Mallorca. Unweit des Ballermann 6 richteten sie ihr Lager ein. Stimmen sagten, sie sind kälteempfindlich und reisen ins Warme, andere meinten sie flüchten vor der Fasnet und wieder andere spekulierten über geheime Rennformationen. Wir werden es nie erfahren!

Neben den Racern Christian (Rolfe) F., Daniel, Frank, Gregor, Sascha und Sven waren der treue Weggefährte Matze aus Berlin und die Rad-/Laufamazone Katrin beim Trainingslager dabei. Nachdem Chris und Sven die Vorhut bildeten um das Revier auszukundschaften, landete der Rest Freitag Mittag. Nun hieß es sich sputen: Bus zum Hotel nehmen, einchecken, Räder aufbauen und ab aufs Rad – die erste Einheit im Warmen fahren bevor die Dunkelheit einbricht.
Am zweiten Tag stand bereits die erste intensive Einheit am Randa auf dem Plan. Tag 3 begann mit einer Tour in den Süden der Insel, um in einer tollen Bucht bei Cala Figuera im Sonnenschein Kaffee und Kuchen zu genießen. Der Rückweg wurde dann in zwei Gruppen bewältigt. Während die Genussradler den direkten Weg wählten, fuhr der Rest einen kleinen Umweg um die 200km voll zu machen.
Den Ruhetag nutzen wir um die Seele baumeln zu lassen. Beim lockeren Rollen am Strand mit ausgiebiger Kaffeepause musste man aufpassen keinen Sonnenbrand zu bekommen.
Der zweite Block führte in Richtung Berge. Zum Beginn wurden die Hügel im Landesinneren abgegrast, gefolgt von einer Tour ins nördliche Gebirge. Diese musste leider wegen eines Temperatursturzes in den Berge abgekürzt werden. Abschließend wurde die hüglige westliche Küste besucht.
Am zweiten Ruhetag hieß es nochmal Kraft für die beiden letzten Etappen sammeln: Ein Teil der Gruppe nutze die Chance Palma zu besuchen, während andere am Hotelpool entspannten.
Im letzten Block standen erneut intensive Einheiten am Berg an und am letzten Tag wurden ein paar Sprints ausgefahren.

Natürlich stand das Training im Vordergrund, aber auch die Abende verbrachten wir gemeinsam n der Hotelbar oder Ballermann. Hier galt das mehr oder weniger alkoholfreie Bier als teambildende Maßnahme.

Continue reading...

Die Zeit der Trainingslager und Vorbereitungsrennen ist vorbei – es wird ernst. Am kommenden Wochenende sind die FKU Sportler auf verschiedenen Bühnen im Einsatz:

Der Grossteil der Lizenzfahrer wird in Ettenkirch beim der ersten Etappe der Rennserie „Interstuhl Cup“ am Start stehen. Es erwartet die Jungs eine wellige 2km Runde mit einem kurzen Anstieg. Da diese Etappe neu im Programm ist, halten wir uns mit Prognosen zurück. Wir wünschen allen Startern viel Erfolg

Die Fahrer Daniel Graf, Gregor Menzel und Christian Brauchle hingegen werden beim Rundstreckenrennen in Backnang um erste Platzierungen für den Aufstieg fighten. Die Konkurrenz ist gross, alle hatten eine milden Winter und dementsprechend viele Trainingskilometer. Unsere Jungs haben aber bereits beim Schmolke Cup gezeigt, dass sie auf alles Bestens vorbereitet sind.

Dominik Vollmer und Sascha Bülow versuchen sich zeitgleich beim Rundstreckenrennen in Waldshut-Tiengen. Der verwinkelte 1.2km Kurs mit Pflasterpassagen passt ja zur Klassikerzeit. Wir sind gespannt wie sich die Jungs gegen die starken Amateurteams schlagen.

Continue reading...

Impresssum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.