STAPS – Erfolgsstrategien für den Ausdauersport

Die 5 Buchstaben die jeder Radsportler kennt: STAPS – das wohl bekannteste Institut für professionelle Leistungsdiagnostik und Trainingsbetreung.

STAPS wurde 2006 von Sebastian Weber gegründet, der heute als Coach und Berater vieler Profi-Radfahrer und Teams arbeitet. Der Bekanntheitsgrad des Kölner Institut stammt daher massgeblich von der Betreuung namenhafter Spitzensportler wie Tony Martin, sowie weiterer Sportler aus den Bereichen Radsport, Triathlon und Lauf.

Seit einigen Jahren bereits bietet STAPS sein KnowHow in Form von Diagnostik und Betreuung auf breiter Ebene an. Aufgrund der guten Erfahrungen einiger FKU-Sportler in der Vergangenheit, wurde nun ab sofort die Partnerschaft vereinbart.

Die Experten von STAPS stehen dem FKU-Racing Team mit Diagnostiken, Trainingsbetreuung sowie Ernährungsstrategien beiseite.

Homepage von STAPS : http://staps-online.com/

 

 

 

 

Die STAPS-Leistungsdiagnostiken – einzigartig, innovativ, erkenntnisreich.

Dass herkömmliche Leistungsdiagnostiken wie der Laktatstufentest deutlich limitiert und ungenau sind, zeigt sich spätestens bei der Übertragung in den Trainingsbetrieb. Daher entwickelten wir an der Deutschen Sporthochschule in Köln das einzigartige STAPS-Verfahren, basierend auf der Erfassung unterschiedlicher Stoffwechselsysteme des Körpers bei sportlicher Belastung. Mit der STAPS-Leistungsdiagnostik bestimmen wir nicht nur Ihre Leistungsfähigkeit, wir erfassen vor allem Ihre physiologischen Stärken und Schwächen, um diese im Training gezielt und effizient optimieren zu können.

Aerober & anaerober Stoffwechsel – entscheidend für jeden Ausdauersportler!

Als entscheidende Größe der sportlichen Leistungsfähigkeit gilt die „anaeroben Schwelle“ oder „Dauerleistungsgrenze“. Dabei handelt es sich wissenschaftlich um ein Gleichgewicht aus Laktatproduktion und Laktatabbau. Anhand der STAPS-Methodik erfassen wir Ihren aeroben und anaeroben Stoffwechsel und bestimmen darüber Ihre Laktatproduktion bzw. Ihren Laktatabbau. So können wir exakt erkennen, wodurch Ihre sportliche Leistungsfähigkeit limitiert ist!

Continue reading...

Erfolgreiche Hitzeschlacht in Rheinfelden / FKU Racing Team trotzt mit guten Ergebnissen den hohen Temperaturen

Am Samstag den 4.Juli 2015 wurde das alljährliche „Radkriterium in Rheinfelden“ ausgetragen. Das FKU Racing Team war mit 3 Fahrern vor Ort um sich bei annähernd 40 Grad mit Konkurrenz auf dem knapp 900m langen Stadtkurs zu messen.

Bei den Senioren war Sven Müller sehr gut im Feld unterwegs musste allerdings in den letzten Runden aussteigen und somit dem heißen Wetter Tribut zollen.

Beim Elite/Amateur-C Rennen lief es für die beiden FKU Fahrer Sascha und Steffen zunächst sehr gut. Durch hervorragende Mannschaftsarbeit konnte die zweite Wertung mit den ersten beiden Plätzen gewonnen werden. Dadurch waren beide Fahrer bis zur Mitte des Rennens unter den Top3 platziert. Gegen Ende des Rennen ereigneten sich einige Stürze und das Rennen wurde unübersichtlicher. Steffen und Sascha waren trotzdem stets im vordersten Drittel des Feldes platziert und beendeten das Rennen auf den Plätzen 4 und 6. Somit konnten beide Fahrer wichtige aufstiegsrelevante Platzierungen erringen.

Mit dabei vor Ort war dieses Mal auch ein professioneller Fotograf der einige hervorragende Momentaufnahmen treffen konnte.

Hier gehts zur Gallerie… 

 

Continue reading...

Das Doppelwochenende begann am Samstag in Mönchweiler. Das Rennen wurde als Rundstreckenrennen ausgetragen. Daniel Graf und Stefan Menia konnten sich im großen Finale von Beginn an bei dem sehr schnell gefahrenen Rennen nur am Ende des Feldes halten. Daniel gelang es dann in der finalen Runde sich noch einmal nach vorne zu kämpfen, er sprintete aber leider nur einen enttäuschenden 11. Platz, mit dem er knapp eine Platzierung verpasste.

Im kleinen Finale gelang Jonas Wagner den Sprung in die Gruppe des Tages, was für ihn am Ende des Tages einen starken 9. Platz bedeutete.

Das Rennen am Sonntag in Tailfingen wurde als Kriterium ausgetragen. Daniel Graf versuchte zunächst mit Attacken in den Wertungen Punkte zu sammeln, wurde aber leider immer wieder vom Feld gestellt. Lediglich Stefan Menia gelang es in einer Wertung 2 Punkte zu holen was ihm einen 15 Gesamtrang einbrachte. Sascha Bülow wurde in der Schlusswertung 8. womit er gerade noch in die Top 20 kam.

Continue reading...

Der diesjährige VR-Cup wurde vom 18.-21. Juni in der Kategorie ABC ausgetragen.

Am Donnerstag startete unsere Mannschaft, bestehend aus Jens Gräulich, Sascha Bülow, Daniel Graf und Stefan Menia in das 4. Tage dauernde Etappenrennen mit den besten Amateurmannschaften aus ganz Deutschland.

Die erste Etappe wurde auf einem flachen Rundkurs in Trillfingen gefahren. Das Rennen war von einem sehr hohen Tempo und strömenden Regen geprägt. Hier gelangen unseren Rolleuren Sascha und Jens bereits die ersten Achtungserfolge und sie konnten sich im vorderen Teil des Feldes behaupten.

Die 2. Etappe in Erlaheim war dann was für unseren Bergspezialisten Daniel, diese wurde auf einem sehr bergigen und selektiven Kurs ausgefahren. Dank einer Bärenstarken Leistung am Berg gelang es Ihm, sich ebenfalls sehr weit vorne zu platzieren und beweisen, dass seine Formkurve stark nach oben zeigt für das kommende Interstuhl Cup Wochenende.

Die 3. Etappe in Ostdorf war ebenfalls wieder sehr bergig. Auch hier zeigten unsere Fahrer wieder vollen Kampfgeist und Engagement und beendeten das Rennen, welches 10min schneller als der bisherige Streckenrekord war, im Mittelfeld.

Der letzte Tag der Rundfahrt in Winterlingen war dann wieder den Rolleuren vorbehalten, auch hier merkte man die Präsenz der starken Mannschaften und das erste Rennviertel wurde mit einem Schnitt von knapp über 44kmh bestritten. Danach setzte sich eine große Gruppe ab und machte sich den Etappensieg unter sich aus. Stefan konnte jedoch im Schlusssprint des Feldes sich ebenfalls weit vorne platzieren.

Alles in allem war diese schwere Rundfahrt doch sehr zufriedenstellend für unser Team.

Continue reading...

Ein buntes Potpourri aus den schönsten Fotos von 5 harten Rennen (wie immer) zum Einstieg in die Radsportsaison.

Unser Dank gilt wie immer unseren freundlichen Fotografen für die kostenlose Bereitstellung der Bilder:

  • Ulli Hugger
    Karl-Heinz Lutz
    Thomas Lienig
    Patrick Stemmer
    Markus Schädler
    FKU Racing Team

Die Fotos sind von den Rennen:

  • SCC 1. Etappe Mühlhausen_Ehingen
  • SCC 2. Etappe Moos_Weiler
  • SCC 3. Etappe Volkertshausen
  • SCC 4. Etappe Zoznegg
  • SCC 5. Etappe Pfullendorf (keine Bilder)

Los gehts : Bilder Schmolke Carbon Cup 2015

Continue reading...

Platz 3 für Steffen Ulmer nach erfolgreicher Flucht

Wie jedes Jahr findet auch 2015 die Abendrennserie am Mittwochabend in Schaffhausen statt (http://www.radsport-sh.ch/) . Das Teilnehmerfeld reicht von KT über ABC Fahrer bis hin zu unlizenzierten Athleten die alle zusammen am Start sind. Bei fast jedem Rennen sind FKU Fahrer mit am Start um während der Woche ihren Leistungsstand zu messen. Das Fahrerfeld variiert zwischen 10 bis 40 Teilnehmern auf dem Schaffhauser Rundkurs im Industriegebiet.

Am 27. Mai 2015 gab es erste Erfolge des Teams. FKU Fahrer Steffen Ulmer konnte sich mit 2 weiteren Fahrern vom Feld absetzen und fuhr als Zweiter über den Zielstrich. Verrechnet mit den Punkten die es jede vierte Runde gab, endete das Rennen mit dem dritten Platz für ihn. Die 30 Sekunden Vorsprung im Ziel wurden durch unter anderem durch die Teamarbeit von Sven Müller und Jonas Wagner erreicht. Gefahren wurden 24 Runden und damit 48km mit einem Schnitt von knapp 44 Stundenkilometer. Das Ergebnis ist hier http://www.radsport-sh.ch/downloads/Hauptkategorie150527.pdf online verfügbar.

Steffen zeigt wo es lang geht…

Continue reading...

Das Pfingstwochenende begann mit einem Knaller und bescherte dem FKU Racing Team den ersten Saisonsieg 2015 – Stefan Menia siegt am Pfingstsamstag beim Großen Volvo Preis in Villingen-Schwenningen!

Das Rennen der Elite-C wurde sehr schnell ausgefahren und war von vielen Attacken geprägt wobei sich nie eine entscheidende Gruppe bilden konnte und das Feld somit geschlossen in die letzte Runde ging. 500m vor dem Ziel wollte sich Stefan in Position für den Sprint fahren aber erkannte, dass eine Lücke aufging und zog erfolgreich durch: Dadurch gewann Stefan sein erstes Rennen und steigt durch diesen Sieg in B-Klasse auf.

In Rennen der Senioren war FKU durch Sven Müller vertreten. Auch er zeigte ein sehr gutes Rennen und konnte einen starken 14. Platz erringen.

Glückwunsch den Fahrern!

Continue reading...

Das Doppelwochenende begann am Sonntag in Gößlingen. Nach sieben Runden gelang es einer 11 Mann starken Gruppe sich vom Feld abzusetzen. Darunter auch Daniel Graf. Die Gruppe verkleinerte sich in den weiteren Runden durch Tempoverschärfungen am Berg auf 5 Mann. Daniel gelang es sich in der Gruppe zu halten bis er durch einen weitere Tempoverschärfung mit Sascha de Poel (RC Villingen) dem Tempo Tribut zollen musste. Ihnen gelang es sich bis zum Ziel vor dem Feld zu halten sodass Daniel schlussendlich mit dem 5. Rang und einer Platzierung das Rennen beendete. Gregor Menzel verpasste mit dem 11. Platz leider knapp eine Platzierung.

Am Sonntag wurde in Durchhausen ein Kriterium ausgetragen. Die Fahrer des Teams fuhren sehr aktiv, konnten aber leider in den Wertungen keine Punkte sammeln und sich somit auch nicht platzieren. Daniel Graf geht nun als 2. in der Gesamtwertung und in der Bergwertung in die Pause des Interstuhl Cup. Das nächste Rennen findet am 27.06. in Mönchweiler statt.

Continue reading...

Traditionell ging es am 1.Mai zum Kriterium „Rund um die Radsporthalle“ nach Volkertshausen. Leider spielte dieses Jahr das Wetter nicht mit. Es regnete den ganzen Tag bei Temperaturen um die 10°C. So blieb die alljährliche Volksfeststimmung in Volkertshausen leider aus. Auch das Starterfeld war deutlich dezimiert und so trafen sich nur ca. 30 Fahrer an der Startlinie. Als FKU-Abordnung trotzten Gregor und Sascha dem Wetter. Bereits kurz nach dem Start setzten sich 4 Fahrer vom Feld ab. Vor der ersten Wertung ereilte einen der vier Führenden einen Defekt und weil Gregor das Feld bei der Zieldurchfahrt anführte, bekam er einen Wertungspunkt. Weil das Führungsquartett alle weiteren Punkte unter sich ausfuhr, lag er bis kurz vor Rennende auf Platz 5. Erst nachdem in den letzen 5 Runden 3 Fahrer die Überrundung vollzogen, konnten im Finale aus dem Feld wieder Punkte ersprintet werden. So blieb Gregor Platz 8, Sascha erkämpfte sich bei den schwierigen Bedingungen den 20.Platz. Durch einen glücklichen Zufall wurde heute die aktive Fahrweise der FKU-Fahrer mit einer Platzierung belohnt.

Resultat auf www.rad-net.de

Gregor in Action

Geschafft… Rang 8 für Gregor und Rang 1 für die geilsten Bärte! 🙂

Continue reading...

Das Interstuhl Doppelrennwochenende begann sehr regnerisch am Samstag in Wilflingen. Im Großen Finale verpasste Daniel Graf die Spitzengruppe des Tages, konnte sich aber im Sprint des Feldes mit über 70km/h den 7. Platz sichern. Gregor Menzel musste aufgrund eines Defektes das Rennen leider frühzeitig beenden.
Im Kleinen Finale gelang Jonas Wagner den Sprung in die Spitzengruppe, in der er mit dem 4. Rang nur ganz knapp das Podium verpasste.

Am Sonntag standen dann bei besseren Wetterverhältnissen fünf Fahrer des Teams am Start zum Großen Finale in Deißlingen. Das Ziel war Sascha Bülow für die Wertungen in Position zufahren, sowie das Feld zusammen zu halten. Das Team konnte die Taktik gut umsetzen. In den letzten Runden gelang es Daniel Graf und Gregor Menzel noch einmal sich gemeinsam vom Feld abzusetzen, sie wurden leider nach einigen Runden wieder vom Feld gestellt. Sascha Bülow wurde schlussendlich mit den in den Wertungen gesammelten Punkten 8. in einem sehr starken Fahrerfeld. Auch Gregor Menzel, Stefan Menia und Daniel Graf konnten sich noch unter den ersten 20 platzieren.

Sprintvorbereitung des Teams

Sascha Bülow nach der Wertung

Daniel Graf und Gregor Menzel auf der Flucht

Continue reading...

Impresssum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.