Auf dem sehr windanfälligen Kurs gelang es Stefan Menia die zweite Punktewertung zu gewinnen was ihm einen 5. Gesamtrang einbrachte. Daniel Graf initiierte kurz darauf die Gruppe des Tages welche mit 5 Mann zwischenzeitlich eine knappe Minute auf das große Feld herausfahren konnte. Daniel hatte jedoch Schwierigkeiten in dieser mit guten Sprintern besetzten Gruppe zu punkten. In der finalen Runde attackierte er noch mal aus der Spitzengruppe heraus, wurde jedoch leider 200m vor dem Ziel gestellt und wurde so mit nur 3 Punkten 8.

Thomas Bergmann wurde starker 2. im kleinen Finale, Sven Müller 13.

Am nächsten Wochenende werden dann die dritte und vierte Etappe in Wilflingen und Deißlingen ausgetragen.

Continue reading...

Bei frühlingshaften Temperaturen startete in Fluorn die erste Etappe des Interstuhl-Cup in Fluorn. In einem recht überschaubaren Fahrerfeld, waren Daniel Graf, Stefan Menia und Gregor Menzel am Start. Das Rennen begann gut für das FKU-Racing-Team, Daniel gewann die erste Wertung und befand sich zu dem Zeitpunkt im virtuellem Führungstrikot. Leider machte sich bei Daniel im Laufe des Rennens seine Erkältung spürbar sodass er schlussendlich mit 8 Punkten fünfter wurde. Auch Stefan gelang es zu Punkten, er wurde siebter. Daniel konnte auch in der Bergwertung Punkte sammeln und ist nach der ersten Etappe auf dem dritten Platz im Kampf um das Bergtrikot.

Am nächsten Wochenende wird dann die zweite Etappe in Ettenkirch bei Friedrichshafen ausgetragen.

Continue reading...

Machen wir`s kurz. Eine Platzierung. Mehr gab`s nicht. Was aber nicht negativ zu deuten ist. Denn präsentiert haben sich die FKU-Fahrer wirklich anständig, wenn man die Umstände betrachtet.

Los ging es am Ostersamstag in Singen bei den „100km unterm Hohentwiel“. Die Bedingungen waren in allen Renn-Klassen gelinde gesagt furchtbar. Dauerregen, gepaart mit niedrigen Temperaturen und Wind veränderten die Charakteristik der Rennen nachhaltig. Letzten Endes ging es eigentlich nur noch darum nicht zu stürzen, erfrieren oder die Sache gesund hinter sich zu bringen. Nicht alles gelang, aber zumindest gab es keine Stürze.

Daniel Graf war im Rennen der KT-AB stets auf Augenhöhe mit den Top Leuten, und rollte um Platz 30 ins Ziel nach 120 nassen und kalten Kilometern. Mehr war bei den Bedingungen, und als Einzelstarter auf dem Kurs für seine Fähigkeiten nicht möglich.
Im Rennen der C-Klasse schaffte Sascha Bülow im Sprint die erste Platzierung auf Rang 7. Die Hoffnungen auf mehr blieben unerfüllt – die Kälte war ein zu grosser Einflussfaktor. Jens Gräulich beendete das Rennen auf Platz 20, um den Dreh herum kamen auch Stefan Menia, Jonas Wagner und Sven Müller in Ziel. Optimistisch stimmt der engagierte Auftritt: FKU war eigentlich immer präsent und hatte bezogen auf den Plan das Rennen im Sprint zu entscheiden soweit alles im Griff. Alle Fahrer beteiligten sich an der Kontrolle und an Nachführarbeit und zeigt sich auch bei der Rennübersicht stark verbessert. So kam es zum erwünschten Sprint, den Sascha aus guter Position eröffnen konnte und mit Platz 7 abschloss.

Ostermontag ging es dann zum Klassiker nach Schönaich: Hier sollte sich Daniel Graf im KT-AB Rennen deutlich besser zurecht finden. Der Kurs enthält mit dem Wolfsberg eine Schwierigkeit die ihm entgegenkommt. Auch am Start, mit dem ersten Einsatz für FKU, war Markus Rettenmaier.
Das Rennen lief auch gut für beide, bis es in einer Abfahrt bei hohem Tempo zu einem Massensturz kam. Gestürzt ist zwar keiner der beiden, aber die schlimmen Bilder waren im Kopf und Daniel entschied bald das Rennen zu verlassen. Markus hat direkt nach dem Sturz Erste Hilfe geleistet. Damit war auch sein erstes Rennen beendet. Es gibt einfach manchmal auch wichtigere Dinge als Radrennen.

Im C-Rennen am kühlen Morgen präsentierten sich Jens Gräulich, Sven Müller , Jonas Wagner und Stefan Menia. Die gute Form von Singen konnte anscheinend konserviert werden, und die Jungs zeigten ein starkes Rennen. Lediglich ein zählbares Ergebnis blieb verwehrt. Die Zielanfahrt in Schönaich ist aber sehr speziell und irgendwie auch eher was für die Spezialisten. Trotzdem war auch hier wieder ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen.

Die nächsten Rennen werden sein: Interstuhl Cup in Fluorn und Backnang Waldrems.

Daniel nach 120 harten Regenkilometern

Sascha sprintet auf Platz 7

Continue reading...

Am 28.03.2015 stand das Finale des Schmolke-Carbon-Cups in Pfullendorf an.

Nachdem sich im Rennen der Elite eine dreiköpfige Spitzengruppe absetzen konnte, gelang es Daniel Graf und Gregor Menzel sich in der acht Mann großen Verfolgergruppe zu platzieren. Dies bedeutete am Ende des Tages einen 7. Platz für Daniel und einen starken 11. Platz für Gregor. Durch diese Platzierung konnte sich Daniel noch auf der letzten Etappe des Schmolke-Carbon-Cups auf das Podest in der Gesamtwertung fahren und wurde Gesamt dritter. Gregor Menzel wurde 7., Sascha Bülow 10. und Stefan Menia 12.

Gesamtergebnis Schmolke Carbon Cup 2015 – Männer Elite KT, A, B,C

Im Rennen der Senioren lief es leider nicht so Rund für Sven Müller, aufgrund eines Defektes musste er nach zwei Runden aufgeben.

Gesamtergebnis Schmolke Carbon Cup 2015 – Senioren 2

Am Osterwochenende, werden die Fahren dann bei den Rennen ihrer Klassen in Singen und in Schönaich am Start sein – die Saison geht los!

Continue reading...

Vergangen Samstag startet das Doppelwochenende des Schmolke-Carbon-Cups in Volkertshausen. Daniel Graf gelang es nach 10 Runden in die Ausreißergruppe des Tages zu kommen und konnte sich in dieser im Finale einen 6. Platz ersprinten und somit den 2. Platz in der Gesamtwertung zu sichern. Gregor Menzel attackierte in der letzten Runde aus dem Feld heraus und wurde starker 13. Sascha Bülow wurde zweiter im Massensprint des Feldes was ihm einen 17. Platz in der Tageswertung einbrachte.

Im Rennen der Senioren gelang es Sven Müller auf einen starken 3. Platz zu sprinten.

Quelle: Uli Hugger

In der 4. Etappe in Zoznegg lief es nicht so rund für das FKU-Racing-Team. Nachdem das Team des RSC Donaueschingen eine harte Windkante fuhr, verlohren alle Fahrer den Anschluss an die Spitzengruppe. Erschöpft von der vergeblichen Aufholjagt wurde Daniel Graf und Gregor Menzel lediglich 15. und 16. Daniel Graf ist damit in der Gesamtwertung auf den 4. Platz zurückgefallen, liegt aber nur 2 Punkte hinter dem Zweitplatzierten, sodass das Podium für die letzte Etappe noch in Reichweite ist. Sascha Bülow musste das Rennen aufgrund einer gerissenen Speiche vorzeitig beenden.
Auch Sven Müller hatte im Rennen der Senioren mit dem Wind zu kämpfen, konnte sich aber trotzdem den 6. Rang des Tages sichern.

Am kommenden Samstag steht dann das Finale auf dem bergigen Kurs in Pfullendorf an.

Continue reading...

Bei wiederum guten Bedingungen standen insgesamt zehn FKU Sportler am Start in verschiedenen Rennklassen

Im Rennen der Elite waren acht Fahrer des FKU-Racing-Teams am Start. Das Rennen wurde von dem Bundesliga Team und der U23 Nationalmannschaft „rad-net Rose“ von Beginn an sehr schnell gestaltet.
Daniel Graf gelang es sich im Feld zu halten, welches zuletzt stark dezimiert war und belegt somit am Ende den starken 13. Platz. Gregor Menzel, Sascha Bülow und Stefan Menia konnten sich im 2. Feld des Tages gut in der vorderen Hälfte platzieren. Die anderen FKU Fahrer verloren gleich zu Begin des Rennens durch einen Sturz den Anschluss an das Feld, kamen aber nicht zu schaden. Das Rennen gewannen die Fahrer des BDR mit dem den Plätzen 1, 2 und 3.

In der Gesamtwertung konnte sich Daniel Graf mit diesem Ergebnis auf den 2. Platz verbessern. Mit Gregor Menzel auf fünf und Sascha Bülow auf acht, platzieren sich somit im Zwischenklassement 3 Fahrer des FKU Racing Team in den Top 10.

Tagesergebnis
Zwischenklassement Gesamt

Bei den Senioren platzierte sich Sven Müller ebenfalls auf dem 13. Platz. Ebenso am Start war Andreas Wasser.

Am kommenden Doppel-Rennwochenende werden dann die dritte und vierte Etappe am Samstag in Volkertshausen und am Sonntag in Zoznegg ausgetragen.

Quelle: Patrick Stemmer

Continue reading...

Am vergangenen Sonntag fiel der Startschuss zum Saisonauftakt in Baden-Württemberg bei der ersten Etappe des Schmolke-Carbon-Cups in Ehingen/Mühlhausen. Bei frühlingshaften Temperaturen machte sich das KT-ABC Feld auf die 80 Minuten und 2 Runden zu absolvieren.

Es gab fast jede Runde Attacken bei denen sich auch Fahrer des FKU Racing Teams rege beteiligten. Jedoch gelang es keinem Fahrer sich entscheidend vom Feld abzusetzen, sodass das Rennen im Massensprint entschieden wurde. Die Fahrer des Teams gingen in der ersten Etappe des Schmolke-Carbon-Cups kein Risiko im engen Finale und platzierten sich in der vorderen Hälfte: Tagesergebnis

Gregor, Daniel und Sascha konnten sich in der Gesamtwertung in den Top 10 platzieren: Zwischenklassement

Sven Müller sicherte sich im Rennen der Senioren einen starken 4. Rang und belegt nun auch im Zwischenklassement diesen Platz.

Am kommenden Samstag findet dann die zweite Ettape in Moos/Weiler statt.

Quelle: Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von PS-Photographie – Patrick Stemmer

Continue reading...

Am Sonntag, dem 8. März 2015, startet das FKU Racing Team in die mittlerweile vierte Saison mit den ersten Rennen des Schmolke Carbon Cup`s. Die Fahrer haben die Vorbereitungsphase hinter sich gebracht und warten somit auf den ersten Startschuss.

Aus den Wintermonaten gibt es einige interessante Neuigkeiten: Zunächst hat sich das FKU Racing Team im Herbst um einige Fahrer vergrößert. Mit Markus Rettenmaier, Andreas Waßer,  Johannes Raphael Kusch, Jens Gräulich, Elea Six Eirich, Linus Bergmann, Steffen Ulmer und Stefan Menia können acht Neuzugänge gemeldet werden. Besonders erfreulich ist dabei, dass damit auch höher lizensierte Fahrer,  junge Sportler sowie erfahrene Rennfahrer gewonnen werden konnten. Auch die FKU-Damen Mannschaft ist mit Elea Six um eine Fahrerin gewachsen.

Große Erwartungen an die eigene Leistung hat das Team auch durch die Partnerschaft mit dem erfolgreichen STAPS-Institut aus der Nähe von Köln, bekannt durch ihr neues Verfahren zur Leistungsanalyse und die Betreuung von etlichen Profisportlern und Mannschaften. Mehrere FKU-Fahrer haben inzwischen ihre Leistungstests absolviert und entsprechende Trainingspläne wurden umgesetzt. Überprüft wird der Leistungsstand durch Wattmessungssysteme und regelmäßige Diagnostik durch Mitarbeiter von STAPS.

Ein wirkliches Highlight der Vorbereitung war wieder einmal das diesjährige Trainingslager im Barcelo Pueblo Park in s`Arenal auf Mallorca. Von 20.2.2015 bis 01.03.2015 konnte das Team mit mehr als 14 aktiven Fahrern ein professionelles Bild im Kreise weitere Mannschaften abgeben. Mehr als 1000 Trainingskilometer pro Sportler wurden auf der zum Radfahren perfekten Insel abgespult und die Leistungskurve des Teams zeigt damit klar nach oben.

Aus Materialsicht konnte auch dieses Jahr wieder ein neues Teamrad organisiert werden. Wie schon letztes Jahr setzt FKU hier auf GIANT Räder mit Shimano Komponenten. Das Rad wird komplettiert mit den hochwertige Laufräder des Sponsors LEEZE, eine erfolgreiche Zusammenarbeit, die jetzt auch bereits in das zweite Jahr geht.

Genau wie in den letzten Jahren wird das FKU Racing Team auch 2015 wieder durch den Hauptsponsor Serpentine Velosport in Hilzingen unterstützt.

Wie Eingangs erwähnt steht der Start der Saison kurz bevor. Auch in diesem Jahr wird nach dem Schmolke Carbon Cup unter anderem der Interstuhl Cup und das City-Kriterium in Konstanz als Saisonhöhepunkt fokussiert. Durch die erhöhte Anzahl von FKU Fahrern und zielorientierter Vorbereitung ist die Möglichkeit der Teamarbeit in Rennen noch weiter gewachsen, sodass Klassenaufstiege, Podestplätze und Siege in regionalen Rennen als Saisonziele formuliert wurde. In den nächsten Berichten werden wir über die Leistungen berichten.

Continue reading...

Gregor Menzel und Daniel Graf starteten vergangenen Sonntag ausnahmsweiße neben der Straße – bei 53. Querrennen in Steinmaur, Schweiz.

Im Rennen der Amateure waren 40 Minuten + 1 Runde zu absolvieren. Das Rennen mit 62 Startern begann sehr schnell, es wurde sich von Anfang an nichts geschenkt. Gregor und Daniel kamen bei bestem Wetter ohne Stürze über die recht trockene Strecke.

Gregor konnte sich im Mittelfeld als 31. platzieren, Daniel kam in seinem Crossdebüt auf einen zufriedenstellenden 43. Platz.

Continue reading...

Impresssum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.